Montag, 28. Mai 2012

Ein Tortenbuffet für das Perlhühnchen


Mein Perlhühnchen hatte gestern Geburtstag. Und zu diesem Ereignis wünschte sie sich ein Kuchen- und Tortenbuffet wie bei Muttern. Und weil ich das Perlhühnchen liebe und die Perlhuhnmutter weit weg von der Schweiz lebt, in Hamburg nämlich, musste ich mich selbst an die Rührschüsseln stellen. Das Perlhühnchen hat mich dann aber vor eine (für mich) schier unlösbare Aufgabe gestellt: Eine Buttercrèmetorte sollte dabei sein! Aber wo kriege ich ein gelingsicheres Rezept für eine Buttercrèmetorte her? Meine Retterin in Sachen Torten war einmal mehr Sybille von Tomatenblüte. Nach einer um Hilfe bettelnden Mail meinerseits präsentierte Sybille noch gleichentags auf ihrem Blog eine Tiramisù-Torte. Gut, Butter ist da nicht drin, aber Mascarpone ist ja etwa gleich fett wie Butter. Und das Törtchen sah  einfach wunderbar aus - so eine sollte es werden.
Anderntags habe ich in der Zeitschrift «Landlust» das Rezept für einen Frankfurter Kranz entdeckt. Buttercrème vom feinsten - oke, die Torte also auch. Und dann die wunderbare Sauerkirsch-Mohn-Quarktorte von Grain de sel, die ich ja bereits ausprobiert hatte, sowie den Schoggikuchen, ein Geheimrezept vom Restaurant, in dem ich jahrelang gekocht hatte. Jetzt meldete der Junghahn auch noch einen Wunsch an: Die Oma in Deutschland macht doch immer so einen wunderbaren Quark-Mandarinen-Blechkuchen, ob man nicht eventuell den auch noch...
Und weil das Perlhühnchen ja ein Hamburgerli ist und zwischendurch Heimweh hat, hat mein Vater extra Franzbrötchen gebacken, eine Hamburger Spezialität, die es ausserhalb von Hamburg nirgendwo zu kaufen gibt.


Drei Tage lang stand ich in der Küche und hab gebacken, das Küken hat tatkräftig mitgeholfen. Der Backofen lief auf Hochtouren, die Spülmaschine ebenfalls. Achja, zwischendrin musste ich auch noch ein Brot backen, weil keines mehr da war und der Sauerteig sich fast verselbständigte. Die Küche sah stellenweise wie nach einem Attentat aus.
Aber der Aufwand hat sich gelohnt: Das Perlhühnchen hatte leuchtende Augen! Und mehr wollte ich gar nicht.
Die Rezepte für die einzelnen Torten und Kuchen folgen dann in separaten Posts. Jetzt brauche ich erst mal ein Stückchen Kuchen ;-)

Kommentare:

  1. Das muss Liebe sein!!!
    Liebe Grüße an das Geburtstagskind und die backende Hühnerschar.

    AntwortenLöschen
  2. herzliche glückwünsche an das perlhühnchen und "mmmmhh" buttercremetorte ... die gibt es heute noch als wunsch an die frau mama zu so manchem geburtstag ... und die sieht auch immer noch genauso aus wie "damals" mit einer mokkabohne auf jedem buttercremtupfer ... und: der frankfurter kranz ... den gab es auch ... und: dazu windbeutel gefüllt mit mandarinen oder kirschen ... so, jetzt ist genug, es gibt nun spargel mit kartöffelchen, buttersösschen und gekochtem schinken ... so wie auch schon "damals" ... liebe grüße, biggi ♥

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir herzliche Geburtstagswünsche ans "andere Huhn"!
    Und Respekt vor Deiner Leistung, das sieht alles so "aamächelig" aus! Ich backe eher selten, und wenn, dann fehlt mir die Geduld für Dekowahn. Frankfurter Kranz wäre da schon grenzwertig, aber was tut man nicht alles aus Liebe...
    Nach der ganzen Backerei hätte ich trotzdem eher Gluscht auf ein Schinkenbrot gehabt ;-)

    twocents

    AntwortenLöschen
  4. meine Anerkennung, Dein Kuchenbuffet ist 'ne Wucht.
    Herzliche Geburtstagsgrüße ans Perlhühnchen

    Euren Gästen sind bestimmt Augen und Mund offen gestanden.

    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Wow, was für eine Kuchen- und Tortenpracht! Ich bin sicher, das Geburtstagskind und die Gäste haben geschlemmt bis zum Umfallen. Gratulation noch nachträglich :-)

    AntwortenLöschen
  6. @Sybille
    Also so ein Buffet mach ich nur für jemanden, den ich liebe.
    @Salzkorn
    Gell, da staunst Du ;-)
    @Biggi
    Hier in der Schweiz kennt man ja diese Kafi-und-Kuchen-Tradition in dem Ausmass eben nicht. Zum Geburtstag kriegt man grad mal einen Kuchen oder eine Torte - das war's dann auch schon.
    @Twocents
    Bisher fehlte mir auch die Geduld für den Dekowahn, aber der Liebeswahn treibt einen zu Höchstleistungen ;-)
    @Gaby
    Jepp, die Gäste haben wirklich gestaunt - niemand hätte mir sowas zugetraut ;-)
    @Petra
    Zuerst gab es Kaffee und Kuchen und abends dann noch Pasta mit verschiedenen Saucen und hinterher nochmals Kuchenreste. Und diese Woche sind nun alle auf Diät! ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ohhhhh wie schön! Meinerseits auch noch herzlichen Glückwunsch, die Verspätung schieb ich mal auf meine Bernerabstammung! Wir feiern auch so Geburtstag, Open House, Desserbuffet u Apéro, Nachtessen nach Wunsch (morgen wird grilliert) und danach wieder auf Start :)
    Grüessli us Soledurn
    Irene

    AntwortenLöschen
  8. So schön kann Liebe sein und sooooooo süß. Ich finde es auch schön, dass du dir so viel Mühe gemacht hast. Gerade in heutigen Zeiten, wo man alles im Überfluss auch schnell mal fertig kaufen kann, ist das einfach etwas Besonderes und daran wird sie sich bestimmt immer erinnern.

    Toll, jetzt hab ich tierisch Bock auf ein Stück Torte.

    AntwortenLöschen
  9. @Malte
    Jetzt musst Du doch noch backen ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.