Montag, 14. Mai 2012

Gespritzter Waldmeisterwein


Mai - zeitweise leise Ahnung von Sommer - Maiglöckchen - Vorfreude auf lange, laue Abende draussen im Garten - erste Mückenstiche auf nackten Füssen - Strickjacke im Schatten - süsser Fliederduft - Waldmeister - hellgrün für Uwe.

1 Handvoll frische Waldmeisterblüten
(mind. 20 Min. vor Gebrauch gepflückt)
4 dl trockener Weisswein, davon 2 kellerkalt und 2 dl sehr kalt (ich hatte Greco di Tufo)
kühlschrankkaltes Sprudelwasser (ich mach meinen Sprudel mit Leitungswasser selber, weil ich Mineralwasser nicht mag)
1 Limette
Waldmeisterblüte und Blatt zur Deko

2 dl kellerkalten Weisswein mit den Waldmeisterblüten in einen Glas- oder Porzellankrug ansetzen und zugedeckt ca. 1/2 Std. ziehen lassen. Ich stell den Krug gerne in die Sonne, der Waldmeister gibt dann besser Geschmack ab. Dann den Waldmeisterwein abseihen. Pro Glas 0,5 dl Waldmeisterwein mit 0,5 dl sehr kaltem Weisswein aufgiessen und nach belieben mit kühlschrankkaltem Sprudelwasser spritzen. In jedes Glas drei nicht zu dicke, geviertelte Limettenscheiben geben und mit einem Waldmeisterblatt und einer Blüte dekorieren.

Und jetzt noch mit  Freunden barfuss im Garten sitzen und die Sonne ins Gesicht scheinen lassen.


HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Kommentare:

  1. Nehme ich alles...Freunde, Sonne, barfuß und Wein ( ein kleines Schlückchen werd' ich schon vertragen) :)

    AntwortenLöschen
  2. chöne Idee, wie gut das Ich noch Waldmeister haben ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Das obere Foto ist ja der Hammer! Könnte glatt einem stylishen Foodheftchen entsprungen sein. Chapeau!

    AntwortenLöschen
  4. Ein absolut perfektes Getränk für laue Sommerabende - von denen wir weit entfernt sind, bei uns ist es leider so kalt, dass mein Waldmeister heute morgen weiß gefrostet war - die Eisheiligen halt!!!

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh Waldmeister... meiner wuchert im Garten, aber ich liebe ihn! Zum Thema Wetter: hab den Ofen an :(
    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. herrlich im Garten oder Balkon zu sitzen und zu genießen, da bin ich auch dabei,
    grandiose Fotos!

    liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  7. @Sybille
    So ein Schlückchen verträgst Du schon, ist ja gespritzt, der fährt dann nicht so vehement ein.
    @Kerstin
    Ich mag den Waldmeister so eben lieber als die normale Maibowle. Hier schmeckt man auch noch den Wein und nicht einfach nur Zuckerplörre.
    @Cookie
    Oh, danke fürs Kompliment. Da ist nix stylisches Foodheftli und superwupper Spiegelreflex-Kamera. Sondern eine normale Canon-Powershot SX150IS. Ich hab manchmal einfach Schwein beim Abdrücken ;-))
    @Doris
    Bei uns haben die Wetterfrösche für morgen Schnee bis 600 m angesagt *brrrr*.
    @Tanja
    Ofen an - naja, bei uns wär ab morgen auch Heizung angesagt (siehe Antwort an Doris), aber ich bleib standhaft. Aufs Wochenende sind steigende Temperaturen prognostiziert.
    @Gaby
    Gell, wir wüssten eigentlich schon, wie es geht ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Nach diesem tollen Post bin ich immer mehr davon überzeugt, mich auch mal an den echten und frischen Waldmeister zu wagen... Ich glaub ich sollte es tun und dein Rezept einmal ausprobieren!!!

    AntwortenLöschen
  9. @Essraum
    Das solltest Du unbedingt tun. Und Du wirst sehen, dass frischer Waldmeister mit dem künstlichen Waldmeistergeschmack in gewissen gekauften Süssspeisen und -getränken nichts, aber auch gar nichts zu tun hat. Etwa gleich viel, wie gekauftes Pistazieneis mit Pistazien.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.