Mittwoch, 25. Juli 2012

Sonne auf dem Teller - Crevetten auf Mango-Paprika-Salat


Der Juli ist schon fast vorbei, der Sommer auch und Uwes gelber Monat ebenfalls. Und von dem Monat war ich die Hälfte im Urlaub und sowieso... schönes Essen kann ich nur in meiner eigenen Küche mit meinen eigenen Küchengerätschaften fabrizieren. Aber zu Gelb hatte ich irgendwie auch nicht wirklich eine Idee ausser Safranrisotto oder Polenta oder so. Überhaupt - im Augenblick fühl ich mich kochtechnisch sowieso ein bisschen fantasielos und im Sommer mag man ja auch nicht stundenlang in der Küche stehen. Und zu guter Letzt habe ich auch noch ein paar Kilo zugelegt - habe ja im Januar aufgehört zu rauchen - und die hätte ich jetzt gerne wieder weg. Also gibt's derzeit nur kleine, leichte Mahlzeiten. Der heutige Salat war mir ein Hauptgang - aber eigentlich wäre es für Normal-Esser eine Vorspeise.

Für 2 Personen
6 Riesencrevetten, geschält
1 daumengrosses Stück Ingwer, geschält und fein gehackt
1/2 Mango
1 gelbe Paprika
6 gelbe oder orange Cherry-Tomaten
1/2 Zitrone
1 KL Senf
Rapsöl
Olivenöl
Salz
Pfeffer
wenig scharfes Currypulver

Curry mit wenig Olivenöl, der Hälfte des gehackten Ingwers sowie ein bisschen Salz verrühren. Die Crevetten darin 20 Minuten marinieren.
Die Paprika halbieren, Kerne entfernen, die Paprikahälften mit der Schnittfläche nach unten auf Alufolie setzen. Im Backofen unter dem Grill solange rösten, bis die Haut Blasen wirft und deutlich Farbe angenommen hat. Paprika aus dem Ofen, mit einem feuchten, kalten Tuch bedecken. Aus dem Zitronensaft, dem Rapsöl, dem restlichen Ingwer, dem Senf und Salz eine Sauce rühren. Mango schälen und klein würfeln. Nun von den Paprikahälften die Haut abziehen, Paprika ebenfalls würfeln und zusammen mit der Mango und der Sauce vermischen.
In einem feuerfesten Förmchen wenig Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen und die Tomaten darin schwenken. Die Tomaten im Backofen unter den Grill schieben, bis die Haut aufplatzt. Sofort aus dem Ofen nehmen und leicht auskühlen lassen.
Die Crevetten in einer Bratpfanne kurz braten. Auf einem Teller erst den Mango-Paprikasalat anrichten, Crevetten oben drauf setzen, mit den Tomaten, ein paar Ringelblumen-Kronblättchen und einer Kapuzinerkresseblüte ausgarnieren.
Voià Uwe, für Dich - sonniger geht's nicht mehr!

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Kommentare:

  1. Mir reicht das als Hauptgang vollkommen!
    Wenn ich KKEINE Ideen hab' und dabei kommt SO eine Idee rüber...ha, dann bin ich sehr zufrieden!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Richtig schön sonnengelb - mein Zahn tropft schon - das hast Du fein gemacht ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, superlecker sieht das aus!

    Ich hab auch noch was quietschegelbes in der Pipeline, so toll wie das hier ist es aber leider nicht ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Henne,
    wenn der Sommer diesen Teller sieht ... bleibt er bestimmt noch etwas länger - sehr schön und bestimmt lecker!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  5. mir würde Dein Teller auch als Hauptgang reichen, sehr schön präsentiert, hmmm.
    Lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
  6. @Sybille
    Naja, das ist schon ganz hübsch geworden und lecker war es auch. Aber noch während des Zubereitens wusste ich nicht so recht, was am Schluss daraus wird. Manchmal habe ich eine komische Art zu kochen ;-)
    @Elsässerli
    Jepp, beim Essen war ich dann auch zufrieden.
    @Britta
    Bei mir Sonne auf dem Teller und bei Dir Sonne im Glas - ich find das toll.
    @Andy
    Oh ja, von mir aus könnte es jetzt drei Monate so heiss sein wie heute.
    @Gaby
    Es sieht nach viel aus - aber ehrlich, es war ein Winz-Tellerchen. So ein Frühstücksteller, mehr nicht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.