Dienstag, 26. Februar 2013

Verlorene Eier in Senfsauce


Wer hat noch nicht? Dann wird es jetzt endlich Zeit dafür. Zeit für pochierte oder verlorene Eier. Ich habe da noch einige Arten von pochierten Eiern in der Pipeline. Ich blogge jetzt so lange solche Eier, bis das alle im Schlaf können ;-).
Verlorene Eier in Senfsauce, schon lange wünschte sich das Perlhühnchen dies. Ich kannte das ja nicht (also Eier in Kombi mit Senfsauce), gab es weder früher bei meiner Mutter, noch hätte ich das hierzulande sonstwo gesehen. Letztens, als ich hier ein Hühnerlazarett hatte, resp. die Hühner auf dem Weg zur Besserung waren, dachte ich, dass ich dem Perlhühnchen mit diesem Gericht eine Freude machen könnte. Pochierte Eier sind ja absolute Schonkost und Senf hat schliesslich eine antibiotische Wirkung, also konnte das nur das perfekte Essen für die angeschlagenen Hühner sein.

für 2 Kranke auf dem Weg zur Besserung und 1 Gesunde
pro Person 1 oder 2 Eier (je nachdem, wie krank die Patienten noch sind)
1 Schalotte
1 Lorbeerblatt
5 Pfefferkörner
1 dl Weisswein
2,5 dl Gemüse- oder Hühnerbrühe (je nach Vorliebe), ausgekühlt
ca. 15 g Butter
1 Dessertlöffel Mehl
2 gehäufte Esslöffel grobkörnigen Senf (nicht süss!)
1 Messerspitze Kurkuma
evtl. Salz, Pfeffer nach Geschmack

Schalotte in Würfel schneiden und mit Weisswein, Pfefferkörner und Lorbeerblatt in einem kleinen Topf aufkochen und auf die Hälfte einreduzieren. In einem zweiten Topf Butter auslassen, Mehl dazu geben und gut rühren, bis ein Teig entsteht. Kurz bevor es anfängt am Topfboden anzubrennen, die ausgekühlte Brühe unter stetigem Rühren dazu geben. Die Weinreduktion durch ein Sieb ebenfalls zur Sauce geben. Nun den Senf und das Kurkuma dazu rühren. Die Sauce ca. 20 Min. leicht köcheln lassen, immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Evtl. Brühe nachgiessen, falls die Sauce zu dick wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Eier pochieren... wie das geht, sollte langsam klar sein - ansonsten steht es hier oder hier.
Sauce auf vorgewärmte Teller anrichten, die pochierten Eier drauf setzen und ein paar Salzkartoffeln dazu servieren.
Nachtrag:
Wer mag, verfeinert die Sauce mit einem Schlückchen Sahne. Ich hatte darauf verzichtet, fand ich nicht unbedingt nötig.

Kommentare:

  1. Das muss doch gleich nachpochiert werden... wenn ein wildes Poulet Eierrezepte loslässt kann ja nichts daneben gehen! Toll, in meinem Hühnerhof springen die Eier ja auch wieder ganz gäbig!!
    Wünsche dir einen vergnügten tag
    ♥-lich brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Jaha...ich werde so viele Eier pochieren, bis ich es im Schlaf kann ;-) Herrlich, Senfeier hat meine Uroma ständig für mich gemacht und ich habe sie geliebt und dann vergessen...Danke für die Erinnerung. Bei ihr waren noch Kapern in der Soße.

    AntwortenLöschen
  3. Ja Gott sei Dank hast Du liebe "Henne", die Pflegezeit im Hühnerstall gut überstanden?! Das mit dem pochierten Ei, man lernt ja nie aus :). Gerade sind frische Eier eingetroffen und die Sauce ist gut.....Hatte ich auch viele Jahre vergessen in meinem Kochprogramm. Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Eier gehören ja zu meinen Lieblingsgerichten, allerdings mache ich das Pochieren anders. Zum Glück führen viele Wege nach Rom bzw. zum pochierten Ei. Deine Senfsauce klingt sehr verführerisch!
    Fein, dass du die Rot-Kreuz-Flagge vor der Haustür wieder einholen kannst!

    AntwortenLöschen
  5. erstmal möchte ich mich herzlich für deine lieben Genesungswünsche bedanken :-)

    die verlorene Eier sehen wirklich sehr lecker aus! wenn ich wieder Appetit habe, probiere ich dein Rezept sehr gerne mal aus! ich habe ehrlich gesagt noch nie pochierte Eier gemacht, freue mich aber schon sehr es einmal auszuprobieren :-)

    liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Aso. Verlorene Eier sind also lediglich pochierte Eier. Und ich dachte immer, das wären eingelegte Eier. Wieder was gelernt. :)
    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
  7. Eines meiner Lieblingsessen...leider wie so oft ...ich liebe sie ganz allein hier im Haus.
    Von meiner Eierfrau habe ich gerade tagfrische Eier bekommen (sie macht mir da immer ein rosa Bändchen um den Karton damit ich das weiß) die könnte ich doch in den nächsten Tagen ins Wasser gleiten lassen? Grüßle

    AntwortenLöschen
  8. Sieht toll aus und ich hab noch nicht... Allerdings könnte ich selber noch jemanden brauchen, der mir mal so was kocht, weil mich ein ekliger Kratzhusten und sonstige grippeähnliche Symptome hartnäckig heimsuchen. Aber ab Mitte der Woche soll ja angeblich der Frühling kommen! LG! Yushka

    AntwortenLöschen
  9. Eier in Senfsauce mag ich ja. bisher waren das immer gekochte Eier - aberpochiert ist natürlich viel feiner :-)

    AntwortenLöschen
  10. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Danke für den Tip - ich muss unbedingt mal wieder pochierte Eier machen.

    AntwortenLöschen
  11. Ah, ich angeschlagenes Huhn fühle mich angesprochen. Sobald der Hunger sich mal wieder zeigt, gibts das. Freue mich schon jetzt darauf :)

    AntwortenLöschen
  12. hmmm, ja das wird auch hier gerne gegessen,das gab es früher oft am Freitag :-)

    AntwortenLöschen
  13. Ach was! Das wollte ich eigentlich heute mittag machen! Mir kam nur eine reife Avocado dazwischen.. Wie lecker! Eins meiner Lieblingsessen! Ich mach immer noch Estragon in die Sauce. Ahhhh, das gibt es diese Woche noch auf alle Fälle!

    AntwortenLöschen
  14. @Smilla-Brigitte
    Hach, eigene Hühner, frische Eier... so schön! Ich hatte auch mal Hühner, neun Stück und einen riesigen Hahn. Lang ist's her...
    @Kochpoetin
    Ich bin erstaunt über den Erfolg, den diese Senfeier hier haben. In Deutschland scheinen das alle zu kennen.
    @Auchwas-Ingrid
    Der Hühnerstall ist soweit - bis auf den gebrochenen Arm vom Küken - wieder gesund.
    @Turbohausfrau
    Hab mir heute grad Deine Pochiermethode angeschaut/in Erinnerung gerufen. Ich finde, wenn die Eier nicht mit dem gesalzenen Essigwasser in Kontakt kommen, schmecken die anders. Aber das ist vielleicht auch bloss Einbildung.
    @Ann-Kathrin
    Mensch, Dich hat es ja grad wirklich voll erwischt. Kurier Dich bloss gut aus. Die Grippe ist wirklich fies.
    Pochierte Eier sind keine Hexerei, aber man muss ein bisschen üben. Aber Du kriegst das hin! Und dann willst Du nie mehr ein Ei auf eine andere Art essen :-)
    @Sybille
    Das ist ja eine nette Idee mit dem rosa Bändchen. Voll die frischen Mädchen ;-)
    @Yushka Brand
    Vielleicht solltest Du es in Deinem Zustand erst mal langsam mit Hühnersuppe und Tee probieren. Und wenn dann der Kopf wieder frei ist, Dich an die pochierten Eier wagen.
    @Magentratzerl
    Gekochtes Ei geht sicher auch, aber Du siehst das richtig: Edel wird es mit einem pochierten Ei.
    @Flohnmobil
    Unbedingt musst Du Eier pochieren, das ist sowas von fein.
    @Schoggizwerg
    Ojee, Du jetzt auch seuchig? *Hühnersupperüberschieb*
    @Kegala
    Bei uns gab es am Freitag oft Spiegelei mit gehacktem Spinat und Salzkartoffeln. Das war als Kind mein Hass-Mittagessen. Noch heute kann ich gut auf Blubb-Spinat verzichten.
    @Mittagbeimutti
    Estragon... das ist eine gute Idee. Das mach ich nächstes Mal auch mit rein. Bin eh auf dem Estragon-Trip derzeit.

    AntwortenLöschen
  15. @Luna
    Sorry, Dich habe ich irgendwie übersprungen. Jepp, pochierte und verlorene Eier sind ein und das selbe. Wichtig ist übrigens, dass Du ganz frische Eier verwendest.

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt weiß ich, was ich am Freitag kochen kann! Das sieht so gut aus. Danke liebe wilde Henne!
    Toettchen

    AntwortenLöschen
  17. Die Pfefferkörner hüpfen sicher gemeinsam mit Schalotte und Lorbeer in den Weißwein, oder?
    Lecker! Genau das richtige Nach-dem-Kranksein-Essen, habe gerade eine Portion verputzt. Und das Kochen ist gut für den Konditionsaufbau - stehen, hier rühren, da etwas holen, noch ein Topf usw. Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  18. @Toettchen
    Ich kannte das ja nicht, aber ich muss sagen, Ei mit Senfsauce ist wirklich eine sehr feine Kombi. Ich wünsche Dir gutes Gelingen am Freitag :-)
    @Schoggizwerg
    Jupp, merci für den Hinweis, habe die Pfefferkornis noch gleich eingefügt.
    Menno, Dich hat es ja auch grad übel erwischt. Aber so ein pochiertes Ei ist wunderbare Aufbaukost, gell.

    AntwortenLöschen
  19. hab's heut mal probiert.. Soße: sehr lecker; pochierte Eier: nun ja.. nicht foto-würdig ^^'
    aber ich übe fleißig weiter! danke für die Erklärungen ^^

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.