Sonntag, 21. April 2013

Lieberlecker tafeln - der Hühnerstall isst auswärts

Gigot vom Sisteron-Lamm, Frühlingsgemüse
und Kartoffelstock mit sooooo feinem Seelein

Ich gewann eine Einladung. Ich.. unglaublich, gewinnen tun eigentlich immer andere. Das liegt daran, dass ich nie Lotto spiele, keine Preisausschreiben mitmache etc. Aber diesmal zog ich das grosse Los. Ich musste ja nicht mal eine knifflige Wettbewerbsfrage beantworten - ich habe einfach Andy vom Blog Lieberlecker zum ersten Blogpurzeltag gratuliert. Und - ladeldibum - hatte ich den Hauptpreis in der Tasche - eine Einladung zu zweit im Hause Lieberlecker.
Gestern war nun der grosse Tag. Das Perlhühnchen und ich sind gen Osten gefahren. Je weiter wir uns vom Kanton Bern entfernten, umso unwirtlicher wurde das Wetter. Hinter Zürch lag dann Schnee...
Wir wurden von Andy und dbEva (die beste Ehefrau von allen) aufs herzlichste willkommen geheissen und beim Apéro am Chemineefeuer vergassen wir das unwirtliche Wetter sogleich. Und dann ging die Tafelei los...
Leute, dieser Abend ist in meine Festplatte eingebrannt. Wunderbar! Soooooo fein und mit soooo viel Liebe gekocht! Ich glaube, das ist das, was mich am meisten beeindruckt hat: Diese Liebe, mit der Andy kocht, diese Hingabe, dieses sorgfältige Umgehen mit den wunderbaren Zutaten - bei jedem Bissen war das herauszuspüren. Und während Andy in der Küche werkelte, bediente uns dbEva mit einer Herzlichkeit, die ihresgleichen sucht. Wir haben viel gelacht, viel Interessantes voneienander erfahren, spannende Geschichten gehört, naütrlich auch viel übers Kochen und Restaurants und berühmte Köche diskutiert. Es war ein ganz toller Abend - Andy und dbEva, nochmals vielen herzlichen Dank dafür!
Das gesamte Menü könnt ihr bei Andy anschauen, im Laufe der Woche wird er noch die Rezepte dazu verbloggen.



Kommentare:

  1. Boah! Einen solchen Wettbewerbs-Gewinn hätte ich mir auch angetan. Sieht ja sowas von lecker aus.

    AntwortenLöschen
  2. Bin ein bisschen neidisch. Lamm und Kartoffelstock würde ich jetzt auch gerne zu mir nehmen. Doch zu mehr als Schnitteli mag ich mich nicht aufraffen. Muss noch den ganzen Bärlauch von der heutigen Wanderung verarbeiten.

    AntwortenLöschen
  3. P.S. Werde im Moment auch von Spam-Kommentaren zugemüllt. Nervt tierisch!

    AntwortenLöschen
  4. Da hast Du's ja gut gehabt :-) ich hätte ja alles genommen....aaaaber die Sauce.....da wär nix für Euch geblieben, wenn man mich gelassen hätte...

    AntwortenLöschen
  5. Hm, hm hm - hm ?
    Hm hm hm hm hm !
    P.S. Hm hm ... ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Freue mich sehr für Euch zwo, und Andy und dbEva auch, dass das so gut gelungen ist. Ja, 'nachhaltig' ist hier wohl nicht ganz fehl am Platz.
    Gruss Bea

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Henne, was für ein schöner Preis, ich gratuliere ♥

    AntwortenLöschen
  8. @Flohnmobil
    Hättest dem Andy auch gratulieren sollen, dann wärst auch in die Verlosung gekommen ;-)
    @Cookie
    Hey, schön, dich auch wieder mal zu sehen. Naja, Schnitte ist natürlich keine Alternative zu Stock mit Seeli ;-)
    Und das mit den Spams - gell, das ist echt schlimm im Moment. Du glaubst es nicht, aber wenn ich keine Sicherheitsabfrage drin habe, kriege ich derzeit innerhalb von einer Stunde über hundert Spams. *kreisch*
    @Magentratzerl
    Die Sauce war im Fall wie Balsam... soooo köstlich. Und von wegen, Du hättest alles für Dich genommen. Andy hat Tellerservice gemacht und alles war total schön angerichtet, auch von den Mengen her wunderbar ausgewogen. Da wurde nichts in Sauce ersäuft ;-)
    @Basler Dybli
    Tschiesäss, Du Ärmster... *Schnabelwiederloslass* So, hast Du auch noch was G'scheites zu vermelden? ;-)
    @Bea
    Das war wirklich nachhaltig - allererste Klasse!
    @Kegala
    Wir haben es total genossen, liebe Gaby. Das war wirklich ein sehr schöner Abend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danggerscheen !
      I mag eych Zwai jo dä lukullischi Gnuss bim Andy und dr dbEva vo Härze gunne. Ganz ehrlich !
      Doch bi sèttige wunderbare Steilvorlage vom' ene Ziircher und nochane von' ere Bärnerin chan' i als Basler eifach nit uf' dr Schnaabel hogge ;-)

      Löschen
    2. Die Freude ist ganz meinerseits! Bin halt eine stille Leserin. Schreibfaul würde es auch treffen... Zum Thema Spam: Hunderte sind es bei mir glücklicherweise nicht, aber so 10-20 Stück pro Tag nerven auch schon ganz schön. Neuerdings wird auch noch meine Mailadresse von diesem Mist überflutet. :-(

      Löschen
  9. Ich freue mich aufrichtig (wenn auch mit ein bisschen Neid vermischt ;-) ) für den Hühnerstall, der offensichtlich einen wunderbaren Abend bei Andy und seiner Frau verbracht hat. Ich habe schon bei Andy geschaut und neben dem köstlichen Essen ist mir auch die Weinauswahl aufgefallen ... wen von euch beiden traf denn das schwere Schicksal, als Chauffeur bei Wasser darben zu müssen?

    AntwortenLöschen
  10. Gratuliere, Du wilde Henne.
    Klingt spannend.
    So ein Dinner fern der Heimat und dann noch bei fremden Leuten.

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
  11. ... "ganzrotwerd" ... :-) ... und hiermit ganz offiziell: Der Hühnerstall kann jederzeit eingeladen werden, das sind spannende, unterhaltsame und geniessende Gäste!
    Liebe Grüsse aus Zürich (wo der Schnee jetzt wieder weg ist),
    Andy (& dbEva)

    AntwortenLöschen
  12. Ich halte mich auch von Lotto, Preisausschreiben etc fern, denn: Glück im Spiel ist Pech in der Liebe! Aber das Schaf sieht zugegebenerweise köstlich aus! NT oder Vakkum?

    AntwortenLöschen
  13. @Tessinerli
    Das Perlhühnchen ist gefahren, ich durfte Wein trinken - und der war wunderbar!
    @Aus meinem Kochtopf
    Glaub mir, wir haben uns überhaupt nicht fremd gefühlt bei Andy. Wenn Du so herzlich empfangen wirst, ist das wie heimkommen.
    @Lieberlecker
    Andy, da brauchst Du nicht rot zu werden - es war allererste Sahne. Habe grad vorhin meinem besten Freund am Telefon vorgeschwärmt, der meinte: «Wow, wenn Du so lobst, dann muss das genial gewesen sein.»
    @Duni
    Andy wird diese Woche das Rezept fürs Lamm veröffentlichen. Musst Du bei ihm gucken, wie er's gemacht hat.

    AntwortenLöschen
  14. okay, gut.... darf ich das Perlhühnchen mal engagieren, wenn Gerhard streikt? ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.