Montag, 27. Februar 2012

Frühlingsputz


Das war meine letzte Mahlzeit für eine Woche. Ich mach Frühlingsputz, inwendig, mit Saft und Tee. Eine Woche lang. Gestern war Vorbereitungstag, zum Abendessen waren zwei Karotten, zwei Kartoffeln und Quark angesagt. Mit ein bisschen Fleur de Sel bestreut war das ganz lecker. Hatte noch eine Handvoll blaue Kartoffeln, die machen sich farblich ganz gut auf dem Teller - das Auge isst ja schliesslich mit.
Heute ist der erste Fastentag. Der wird noch einfach zu überstehen sein. Der schlimmste Tag ist für mich immer der zweite. Wenn ich den hinter mir habe, dann wird es easy. Und nach einer Woche fasten fühl ich mich dann jeweils geläutert.

Kommentare:

  1. Hut ab! Ich denke, das ist eigentlich eine richtig gute, vernünftige Sache, aber...! Das würde ich nie hinbekommen!
    Dann verwaist Dein Blog hier ja nun für eine Weile.

    ♥-liche Grüße von der Elke

    AntwortenLöschen
  2. Komm' gut durch die Woche.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich könnte es nicht umso mehr bewundere ich Leute, die es können. Toitoitoi!

    AntwortenLöschen
  4. Von mir wirst Du dafür auch bewundert und die Daumen drücke ich dann schon mal für "denn verflixten zweiten Tag"

    AntwortenLöschen
  5. @Elke
    @Zorra
    Es kostet mich auch jedesmal einiges an Überwindung. Aber wenn ich dann mal dran bin, geht es eigentlich. Das schlimmste daran ist eigentlich, das richtige Datum dafür zu finden. Also eine Woche, in der null Einladungen, Geburtstage oder Geschäftsessen angesagt sind. Und dann sollte es von den Temperaturen her nicht zu kalt sein draussen, denn das ertrage ich dann gar nicht.
    Und Elke - neinein, der Blog verwaist nicht ihn dieser Woche.
    @Sybille
    Merci :-)
    @Tessinerli
    Merci für die Daumen. Die kann ich morgen gut brauchen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche auch alles gute.
    Mir persönlich wäre ja Dein Soufflé glacé Grand Marnier viel lieber als dieses Karottenzeugs ;-)

    Leckere Grüße aus Frankken,
    peter

    AntwortenLöschen
  7. @Peter
    Mir auch - glaub mir - mir auch ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Hochachtung das ist Konsequent, so mutig wie Du bin Ich nicht.
    Ich drücke die Daumen, das der Zweite Tag nicht sooo schlimm wird.

    Gutes gelingen
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.