Sonntag, 17. Juni 2012

Mein Kräutergarten

Bei dem schönen Wetter wurde nicht gekocht - ich musste meinen Kräutergarten dringend jäten. Vor allem, weil ich noch neues Krautzeugs gekauft hatte, das verbuddelt werden wollte. Mir sind ein paar Kräuter erfroren diesen Winter, nun wollte ich in die Lücken was reinpflanzen. Krautstiele haben zwar eigentlich in einem Kräutergarten nichts verloren, aber die brauchen recht wenig Platz, also durften sie doch rein. Ebenso der Stangensellerie. 


Dann musste unbedingt ein Strauchbasilikum her, noch zwei Petersilienstöckchen - und weil ich grad noch ein Tütchen zur Hand hatte, habe ich in die Lücken Radieschen gesät.


Der Geselle hier bewacht den Kräutergarten. Sein Name ist Rüdiger.
Gekocht wird hier dann am Sonntag Abend wieder. Am Samstag Abend waren wir an der Emme zum Würste grillen.

Kommentare:

  1. Es geht doch nix über frische Kräuter griffbereit zum Kochen oder? Und an Rüdiger wird kein Unhold vorbeikommen - sehr beruhigend ;)!

    AntwortenLöschen
  2. nützt der Rüdiger auch gegen Schnecken ?

    AntwortenLöschen
  3. Sieht der aber toll aus!! Werde mir jetzt in meiner Gartenecke auch mal so einen anlegen müssen! :)

    AntwortenLöschen
  4. frische Kräuter jederzeit zur Hand, ist schon was tolles.
    Rüdiger gefällt mir

    liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. und jetzt eine große Portion Kräuterbutter und Pesto und grüne Sauce und.... LG

    AntwortenLöschen
  6. @Salzkorn
    Kräuter sind aus meiner Küche nicht wegzudenken. Wenn ich mir vorstelle, dass ich die alle jeweils kaufen müsste, das würde mich glatt ein Vermögen kosten.
    @Lamiacucina
    Rüdiger ist Vegetarier, der verschmäht leider Schnecken. Aber es hat sowieso nicht so viele.
    @Gabriele
    Willkommen in der Hühnerküche :-)
    Für einen Kräutergarten braucht man wirklich nicht viel Platz - siehst Du ja an meinem. Aber so klein er auch ist, er ist eine Bereicherung.
    @Gaby
    Rüdiger ist ein lustiger Kerl, gell. Dem kann man auch noch die Flügel lupfen und eine Kerze in den Bauch stellen, dann leuchtet er.
    @Sybille
    Wird Zeit, dass Dein Umbau abgeschlossen wird und Du wieder was G'scheites aufn Teller kriegst, Madla ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Und wer hat den Ball da rein geschossen? War das Rüdiger ;-)

    AntwortenLöschen
  8. @Elsässerli
    Der «Ball» kriegt manchmal auch eine Kerze untergestellt, dann leuchtet er mit Rüdiger um die Wette.

    AntwortenLöschen
  9. Mein Kräutergaten ist nur ein Blumenkasten. Rüdiger hätte da leider keine Platz, aber als Abschreckung für Kräuterräuber sitz' ich selber auf dem Balkon :-)

    twocents

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde den gross den Kräutergarten. Das ist hier noch so ein Projekt, wird aber sicher 2013. Der Gartenteil ist mittlerweilen Kinderspielplatz, zuviel Schatten, zuviel Lehm und eine unbegabte Gärtnerin. Nichtmal Minze wollte gedeihen ;)
    Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  11. @Twocents
    Besser ein Blumenkasten als gar keine Kräuter - und so ein Blumenkistchen überwacht man ja gut selber aufm Balkon, oder?
    @Irene
    Also wenn nicht mal die Minze gedeiht... autsch ;-)
    Mein Kräutergarten ist auch ein Schattenplatz, Nordseite. Auch Lehm. Ich bin allerdings nicht ganz unbegabt betreffend Gärtnern ;-)) Bei lehmigem Boden muss man einfach täglich mit dem Sauzahn den Boden lockern. So halte ich meinen jedenfalls einigermassen durchlässig und bei mir kommt fast alles.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.