Freitag, 11. Januar 2013

Figurschmeichelnde Seelenwärmer-Gemüsesuppe


Der Speck muss weg. Also ich meine den um die Leibesmitte. So eine Salatwoche täte meiner Figur eigentlich ganz gut. Aber draussen ist es grad eklig kalt, da mag ich mich nicht von Salat ernähren, sonst frier ich noch mehr. Da fiel mir die Gemüsesuppe von früher ein. Claudio von Anonyme Köche hatte letztens bereits über «anständige Suppen» geschrieben. Bei mir auch kein Süppchen, kein Schäumchen, sondern Suppe - ich will mich schliesslich satt essen - nicht püriert, nicht mit Rahm abgeschmeckt, sondern ehrliche, bodenständige Gemüsesuppe mit viel Gemüse und Kartoffeln drin wie früher bei Muttern. Und Kohl. Unbedingt Wirsing. Und ganz wichtig, Sellerieblätter. Und das Gemüse nicht klein und fein gewürfelt, nein grosse Stücke sollen es sein. Und kein Firlefanz an Flüssigkeit - ganz normales Wasser. Dafür aber mit meiner Kräuter-Gewürzpaste würzen, die bringt zusätzlichen Geschmack in die Suppe.

Für einen grossen Topf mit ca. 3,5 l Flüssigkeit
(reicht gut für 6 Personen)

1 Zwiebel, fein gehackt
1/2 Sellerieknolle
3 Selleriestangen
3 grosse Karotten
1 mittelgrosser Wirsing
1 grosse Stange Lauch
6 mittelgrosse Kartoffeln
2 Lorbeerblätter
3 Gewürznelken
3 Esslöffel selbstgemachte Kräuter-Gewürzpaste
1 Handvoll gehackte Stangensellerieblätter und Petersilie gemischt
schwarzer Pfefffer
ca. 3 bis 3,5 l Wasser
evtl. Salz
wenig Rapsöl

Alle Gemüse putzen und grosse Würfel/Stücke schneiden. In einem grossen Topf die Zwiebel in Rapsöl glasig dünsten, dann die Gemüse beifügen und mitdünsten. Mit Wasser ablöschen, die Kräuterpaste, den Lorbeer und die Gewürznelken beifügen, mit Pfeffer würzen. Halb zugedeckt köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Mit wenig Salz abschmecken und die gehackten Kräuter in die Suppe streuen.
Die Suppe ist gut gegen Speckröllchen, wärmt und tut Körper und Seele gut. Und noch besser, dass ich Reste davon habe. Ich mag aufgewärmte Suppen.

Kommentare:

  1. Hallo Henne,
    hättest Du mir gestern nicht geschrieben, ich könnte glatt meinen, Du würdest mich kopieren ... lol. Aber denke ich einfach: Ha! Die tickt wie ich ... natürlich ein Grund stolz zu sein :-) "Go Soup go!"
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  2. zudem schaffen solche Suppen Platz im Kühlschrank. Wir sind derzeit auch gerade auf Gemüse-Suppe. Aber bald gibts Mehlsuppe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das goht jetzt aber no e weeneli. Am 18. Hòòrnig isch es denn so wyt. Es sei denn me isst si vorhär und zieht iiber die Zyt in ruehige Jura ;-)

      Löschen
  3. ...lustigerweise gab's bei uns gestern auch Gemüsegraupensuppe. Aber jetzt mitten im Winter auf die Gewürzpaste hinzuweisen ist gemein! ;-) auchabenwill

    AntwortenLöschen
  4. Das ist genau meine Gemüsesuppe. Und auch bei mir schafft so etwas nicht nur Zufriedenheit beim Essen, sondern auch einen aufgeräumten Kühlschrank.

    AntwortenLöschen
  5. Die Suppe kommt mir gerade recht - weil ich seit der Plätzchenzeit ein so "knackwurstiges" Gefühl habe!
    Sei lieb gegrüßt,
    Doris

    AntwortenLöschen
  6. Bunt und gut und nicht für die Diät diese Gemüsesuppe, fein, so mag ich sie super gerne, meine "Mittagstischer" bekommen noch ein paar "Frankfurter" dazu und morgen gibt es "Samstasgsuppe". Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Ach, da bekomm ich fast ein schlechtes Gewissen bei meiner Mittagessensauswahl ...

    AntwortenLöschen
  8. Wenn da jetzt noch ein leckeres Stück Fleisch mit drin wäre, wäre ich voll mit dabei. Schande über mich! Wieso kann mir sowas nicht auch ohne Fleisch schmecken?? ;-) Obwohl es mir ja auch gut täte, so ein wenig kalorienärmer für ein paar Tage. Immerhin habe ich gerade noch die Ausrede, dass ich mich im Urlaub befinde, und da möchte man sich ja nicht kasteien, sondern genießen :-)

    Liebe Grüße, Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Dirk, mit dieser selbstgemachten Gemüsepaste hast Du solch einen wundervollen Geschmack, da vermisst Du die Fleischeinlage nicht im geringsten *schwör*

      Löschen
  9. das ist eine Suppe, die immer passt, auch hier, gerade bei der Kälte gerne gegessen :-)

    AntwortenLöschen
  10. @Andy
    Bruder im Geiste - es ist mir wirklich schon fast peinlich. Erst die Zitronenravioli, jetzt die Gemüsesuppe. Und das immer fast auf den Tag genau. Ich kopier Dich wirklich nicht - aber wir ticken offensichtlich wirklich zeitgleich gleich. Soll ich Dir verraten, was ich am WE koche? ;-)
    @Lamiacucina
    Genau, so ein Wirsing z.B. nimmt wahnsinnig viel Platz weg. Einmal Gemüsesuppe... und schon ist wieder eine Etage im Frigor leer.
    @Basler Dybli
    Mini Muetär chunnt usem Baselbiät - und e Mählsuppä gits bi öis erscht ab Mitti Februar.
    @Kochpoetin
    Sei froh, dass Du heute schon von der Gewürzpaste weisst. Schön blöd, wenn ich Dich erst im Sommer darauf hinweisen würde. Jetzt kannst Du noch planen. ;-)
    @Magentratzerl
    Aufgeräumten Kühlschrank oder aufgeräumten Bauch - egal, die Suppe tut einfach gut.
    @Doris
    Knackwurst in der Suppe wäre auch fein ;-)
    @Ingrid
    Samstagsuppe... na da bin ich als Suppenfan ja mal gespannt.
    @Mittagbeimutti
    Schlechtes Gewissen beim Essen ist immer schlecht.
    @Dirk
    Ne, Du Dösel - hier kommt definitiv kein Fleisch rein! ;-)
    @Elsässerli
    Danke für Deine fleischlose Unterstützung. :-))
    @Gaby
    Gell, da braucht es weder Fleisch noch sonstwas dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am 18. Hòòrnig (Februar) isch das Joohr Morgestraich. S' Baselbiet isch jo "nit wyt ewäg" vo de Basler Bebbi. :-)

      Löschen
  11. ist schon geplant :-) und gut, dass meine freundin einen riesigen Kräutergarten hat!

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin ein bisschen spät....Internet kaputt.

    Eine Suppe wie ich sie liebe. Schäumchen mag ich aber auch!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Gestern hat es zum Abendessen gar nichts gegeben, ich hatte zwar HUnger und auf irgendetwas Gusto, aber nichts von dem, was mir eingfallen ist, wollte ich dann. Also nur ein bisschen Obst. Vorm Schlafen gehen dann noch schnell ein bisschen in Google Reader geblättert und geärgert, dass ich das nicht früher gemacht habe. Da war genau das, auf was ich Lust gehabt hätte, was mir aber partout nicht einfallen wollte: Deine GEMÜSESUPPE!!!!!

    AntwortenLöschen
  14. @Kochpoetin
    Kräutergarten ist immer gut - und es braucht viele Kräuter für diese Paste.
    @Sybille
    Ich mag Schäumchen auch, so ab und an. Aber wenn ich Hunger habe, mag ich eben Suppe.
    @Kärntnerin
    Wenn ich nicht weiss, was ich kochen soll, ist Suppe immer mein erster Gedanke.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.