Sonntag, 13. Januar 2013

Riesencrevette auf Safranschaum


Mit wie wenig Aufwand man Gäste beeindrucken kann, ist schon beeindruckend ;-). Die Riesencrevette auf Safranschaum gab praktisch nichts zu tun und war ein schöner Zwischengang beim 5-Gänger, den wir gestern unseren Freunden serviert haben.

Für 6 Personen
Riesencrevette
6 Riesencrevetten (geschält und Darm entfernt)
Salz, Pfeffer
1/4 von einem roten Peperoncino, fein gehackt
wenig Petersilie, gehackt
wenig Olivenöl

Safranschaum
1 dl trockener Weisswein (Ich: Yvorne)
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 kleines Lorbeerblatt
10 schwarze Pfefferkörner
Salz
1 Prise Safranfäden
1 dl Milch
0,5 dl Sahne

Den Weisswein in einen kleinen Topf geben, Schalotte, Lorbeer und Pfefferkörner beifügen und aufkochen. Den Sud einreduzieren auf ca. 1 Esslöffel, die letzten 5 Minuten den Safran dazu geben. Durch ein Sieb giessen. Den Esslöffel Sud mit der Sahne verrühren und salzen. Dann die Milch dazu geben. Ich hab die Sauce in einen kleinen Metalbecher gegeben und mit der Dampfdüse der Kaffeemaschine erhitzt, bzw. aufgeschäumt.
Riesencrevette in Olivenöl sanft anbraten, salzen und pfeffern, zum Schluss den gehackten Peperoncino und die Petersilie beifügen.
Ein Klecks Safranschaum auf einen vorgewärmten Teller geben und die gebratene Crevette drauf setzen.

Kommentare:

  1. Das sieht fantastisch aus! Gestern Gemüsesuppe und heute so was tolles, wow. Ganz super gemacht das Rezept, das Arrangement muss ich mir merken. Liebe Grüße und schönen restlichen Sonntag Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich toll aus und ist doch recht einfach, wirklich eine schöne Idee für einen Zwischengang :-)
    Safran gab es gestern bei mir auch, im Risotto.

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde mich auch gerne von dir beeindrucken lassen. :) :)

    AntwortenLöschen
  4. Das hast Du fein gemacht! Sehr beeindruckend. Aber was macht frau, wenn sie keine solche Aufschäumer-Düse hat?

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich! Da wär die ganze Family widmatt dabei :-) zudem sieht es wirklich beeindruckedcaus. Sabine so ein batteriebetriebener aufschäumer vom Blau gelben Schweden? Wobei ich da gerade gerne den isi Wip einsetzten würde, wobei der erst gedanklich zu uns gezogen ist.....

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe so große Garnelen soo sehr, da würd mir eine, Zwischengang hin oder her, nieemals reichen. Nur sind die ziemlich teuer :(
    Ich habe eine Milchaufschäumermaschine, mal sehen ob es damit klappt.
    LG Tini

    AntwortenLöschen
  7. Und was gab es drum herum, wenn schon der Zwischengang so köstlich daher kommt ? :-)

    AntwortenLöschen
  8. sieht toll aus - ganz schön gemacht ... und so wie es ausschaut, kochen wir jetzt auch wieder brav aneinander vorbei (lach).
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  9. @Ingrid
    Die Hühnerküche ist eben wild - ich kann gut den Spagat zwischen Vegi und Fleischeslust, Bauernküche und Nobelschuppen, Mediteran und Alpenküche. Ich habe auch absolut keine Probleme, dies miteinander zu mischen. Gut ist, was schmeckt.
    @Britta
    Die Idee mit dem Milchschäumer fand ich von mir fast ein bisschen genial ;-) So lässt sich die Sauce im letzten Moment ohne viel Aufwand fertig stellen.
    @Sybille
    Dich würde ich sehr gerne beeindrucken :-)
    @Elsässerli
    Dann nimmst Du entweder den Zauberstab oder einen Schneebesen! Geht beides auch.
    @Irene
    Aha, die Widmattkinderleins sind dann schon kleine Gourmets ;-)
    @Tini
    Ich hätte auch mehr davon essen können, aber bei fünf Gängen geht das einfach nicht, sonst mach ich nach dem Dritten schlapp.
    @Kochpoetin
    Eine Broccolisuppe im Glas vorneweg, dann eben die Crevetten, dann einen bunten Blattsalat. Dann Pilzravioli - selbstgemacht natürlich, weil ich das ja jetzt kann. Und zum Schluss die Apfelcrème (verbloggt am 1. Januar).
    @Andy
    Ich bin froh, dass ich nicht das selbe habe wie Du, das wäre mir langsam wirklich ein bisschen peinlich ;-)
    @Magentratzerl
    Gerne :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und, rückst du die Pilzravioli noch raus? :-) So ein Menue von dir würd ich auch gern mal verspeisen (pst:ich habe mich noch nie an ein ganzes Menue gewagt...)

      Löschen
    2. Leider ist das Foto nix geworden. Aber ich hab noch von den Dingern eingefroren, beim nächsten Mal mach ich ein schönes Bild, dann werden die auch verbloggt.

      Löschen
  10. Ob das auch mit dem Aerochino klappt? Es ist so gutaussehend, da schreien gerade alle Sinne laut "Haben Wollen"!

    AntwortenLöschen
  11. Oh wow das sieht wirklich köstlich aus.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  12. ich bin auch beeindruckt, das sieht fantastisch aus!

    AntwortenLöschen
  13. @Mittagbeimutti
    Hmm, ich hab leider keine Ahnung, was ein Aerochino ist. Wenn Du damit Milch aufschäumen kannst, geht das sicher mit der Sauce auch.
    @Sarah Se
    @Gaby
    Ja, ich fand es, so als Magenkitzler, durchaus hübsch. Eben, wenig Aufwand, viel Wirkung :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über kritische Anmerkungen. Rassistische und beleidigende Kommentare werden jedoch gelöscht.